Mitarbeit in den Fachausschüssen der DWA

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) setzt sich intensiv für die Entwicklung einer sicheren und nachhaltigen Wasser- und Abfallwirtschaft ein. Fachleute und Führungskräfte aus Kommunen, Hochschulen, Ingenieurbüros, Behörden und Unternehmen arbeiten gemeinsam an Regelsetzung, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit auf den Gebieten Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall und Bodenschutz.

Für seine langjährige aktive Mitarbeit im DWA- Fachausschuss KEK-13 „EU Belange und Strategiekommission Klärschlamm“ sprach die DWA  Ing. Horst Müller seinen Dank aus (siehe untenstehende Dankurkunde).

Hier geht's zu den Urkunden

Online-Datenbank - Einstieg

Die detaillierte Beschreibung, wie Sie zu Ihren, die Klärschlammausbringung betreffenden Daten kommen, finden Sie hier

4. Umwelttage - 25.-26. September 2019 - JETZT ANMELDEN!

Wir möchten Sie auf einen besonderen Veranstaltungstipp hinweisen:
 
Am 25. und 26. September 2019 finden zum 4. Mal die OÖ Umwelttage - die Fachtagung zum Thema Errichtung, Instandhaltung & Sanierung von Rohrleitungsnetzen - statt.

Veranstaltungsort ist dieses Jahr die Messe Ried im Innkreis (Halle 18). 

Neben einer umfangreichen Fachaustellung erwartet Sie eine attraktive Kombination aus Exportenvorträgen und praktischen Vorführungen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und es stehen ausreichend Parkplätze für Sie zur Verfügung.

Weiterlesen

DWA - Klärschlamm-Tage

21.-23. Mai in Würzburg
Über die neuesten rechtlichen und fachlichen Entwicklungen im Bereich Klärschlamm informierten sich unsere Mitarbeiter Ing. Hannes Stockinger und Maximilian Punzet gemeinsam mit hunderten anderen Tagungsteilnehmern bei der diesjährigen Klärschlamm Tagung in Deutschland. Unsere bisherigen Erfahrungen haben sich bestätigt, die landwirtschaftliche Klärschlammverwertung ist durch die Verschärfung der Düngemittelverordnung und durch die Klärschlammnovelle in Deutschland stark dezimiert worden.

Weiterlesen

Kinder an die Macht - Klimaweckruf in der Hofburg

Teilnehmer: Ing. Horst Müller

Mahnende Worte fand Greta Thunberg beim Klimaweckruf in Wien vor hunderten Zuhörern aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Es sei mehr als höchste Zeit aktiv zu werden, doch viele tun dies nicht, warum? Weil sie es nicht von den „richtigen“ Menschen gesagt bekommen, von den Staatschefs und Entscheidungsträgern der Wirtschaft. Warum nicht einmal auf diejenigen hören, welche die Konsequenzen des Klimawandels am meisten zu spüren bekommen werden?

Weiterlesen

Landwirtschaftliche Klärschlammverwertung - wie geht es weiter?

Lage in Deutschland - Entsorgungsnotstand!
Verfolgt man die Berichterstattung in deutschen Fachzeitschriften, stellt man fest, dass Deutschland sich bereits jetzt mit einem Entsorgungsnotstand bei Klärschlamm konfrontiert sieht. Deutschlandweit haben Entsorger ihre Verträge mit den Abwasserreinigungsanlagen bereits gekündigt, da sie nicht mehr in der Lage sind, die Entsorgungssicherheit zu gewährleisten. Auslöser dafür war die 2017 in Kraft getretene Klärschlammverordnung und die vor kurzem novellierte Düngemittelverordnung.

Weiterlesen

Seite 2 von 3