Neue Kunst aus altem Eisen

Haag am Hausruck

Einem ganz speziellem Handwerk widmen sich Klärwärter Franz Diesenberger und Leiter des Bauamts der Marktgemeinde Herbert Schauer: Aus Resten von Alteisen schmieden sie verschiedene Figuren, Kugeln und neuerdings sogar Brunnen.

Gleich bei der Autobahnabfahrt Haag am Hausruck ist mitten im Kreisverkehr eine Kugel zu sehen, das Gelände der Kläranlage zieren ebenfalls verschieden große Kugeln und Skulpturen, die größte Kugel misst sogar einen Durchmesser von 240 cm!

Weiter lesen

3A-Biogas-Testanalage in Kattowitz (Polen)

Die Stadtwerke von Kattowitz kontaktierten uns, da sie ihre geschlossene Tunnelkompostierung erweitern wollten. Zuständig für die Sammlung und Verarbeitung des gesamten Abfalls (Hausmüll, Sperrmüll,…) ist die Firma MPGK.

Da in Polen ca. 80% des Stromes aus Kohle produziert wird und die EU sehr viel Geld investiert um Stromproduktion CO2-neutral zu gestalten, hatten wir die Idee anstatt der geschlossenen Tunnelkompostierung direkt eine Anlage mit dem 3A-Biogas-Verfahren zu implementieren. Dadurch entsteht der große Vorteil der Energieerzeugung.

Weiterlesen

Produktionseinstellung Agglofert

Die Produktion von AggloFert40 - Schwefelkalk am Standort in Ennsdorf wurde bedauerlicherweise eingestellt, daher wird er von uns auch nicht mehr angeboten.

Die Erfahrungen mit der Wirkung des schwefelhaltigen Kalkes waren äußerst positiv und wir möchten uns für die gute Zusammenarbeit bei der Firma Agglo Tech bedanken!

Weiterlesen

Hannes Stockinger - unser neuer Prokurist für den Bereich Düngeberatung!

Seit beinahe 20 Jahren ist Ing. Hannes Stockinger im Unternehmen in der Düngeberatung tätig. Er betreut Kläranlagen in Oberösterreich vor allem im Bezirk Vöcklabruck und Gmunden, sowie in Kärnten.

Durch seine langjährige Erfahrung wurde ihm nun die Prokura für den Bereich Düngeberatung erteilt.

Wir gratulieren und wünschen für den neuen Aufgabenbereich viel Erfolg!

Regionale Nährstoffkreisläufe sind systemrelevant und krisensicher

Newsletter vom 02.04.2020, Ing. Horst Müller

Sehr geehrte Damen und Herren,
ein Virus führt uns gerade vor Augen, wie rasend schnell sich aufgrund unserer weltweiten Vernetzung etwas verbreiten kann, aber auch wie unser tägliches Leben von Warenlieferungen aus nah und fern abhängig ist. Noch gibt es keinen Mangel an Lebens- und Futtermitteln, sowohl der Lebensmittel- als auch der Landesproduktenhandel beteuern genug eingelagert zu haben. Was aber wird in einigen Wochen oder Monaten sein?

Weiterlesen

Wir sind weiter für Sie da!

Erreichbarkeit der Mitarbeiter
Die COVID-19 Pandemie legt derzeit weltweit große Teile der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens lahm. Es gibt jedoch systemrelevante Bereiche, die nach wie vor funktionieren müssen, um sowohl die Ver- bzw. Entsorgung im Land zu gewährleisten. Auch wir arbeiten in einer solchen essentiellen Branche, und gerade jetzt im Frühling sind die Felder zu bestellen und die Lager der Kläranlagen voll. Hier liegt ein großer Vorteil der regionalen, landwirtschaftlichen Verwertung, sie ist unabhängig von Betriebsschließungen, weiten Transportwegen oder Grenzsperren, krisenfest und entsorgungssicher!

Weiterlesen

Seite 1 von 2